Neurochirurgie

Erfolge der Neurochirurgie


Ileosacral-Gelenk von Jürgen

Ich freue mich sehr darüber, dass ich an dieser Stelle die Geschichte von Jürgen veröffentlichen darf. Von einem Ileosacral-Gelenk hatte ich zuvor nie gehört, dennoch müssen die Schmerzen unerträglich gewesen sein. Jürgen ist durch eine neue Operationsmethode geheilt worden und wird in Kürze wieder völlig normal Laufen, Sport treiben können und hat seit der OP gar keine Schmerzen mehr. Hier ist seine Geschichte:


"Aufgrund starker Schmerzen befand ich mich 2001 erstmalig in stationärer Behandlung zur Schmerztherapie, d.h. minimal-invasive Therapie mit Spritzen mit und ohne CT, Infusionen, Physiotherapie usw. Es folgten weitere Behandlungen der oben beschriebenen Art und Weise in immer kürzeren Abständen ohne nachhaltigen Erfolg. Die Behandlung erfolgte aufgrund von ISG-Beschwerden (Ileosacral-Gelenk). 2009 befand ich mich aufgrund dieser Beschwerden 2 x in stationärer Behandlung wieder ohne Erfolg. Die Beschwerden wurden immer schlimmer.





Aufgrund dessen konsultierte ich einen Neurochirurgen, der nach aufwendiger Diagnostik zu dem Entschluss kam, dass eine Operation unumgänglich sei. Er berichtete mir von einem OP-Verfahren, welches Herr Dr. Stark in den USA seit 15 Jahren erfolgreich durchführt. Kurz darauf besuchte mein Neurochirurg einen Wirbelsäulen-Kongress in München, an dem dieser Arzt als Referent teilnahm. Dieser referierte über sein OP-Verfahren speziell bei ISG-Beschwerden. Er teilte meinem behandelnden Arzt mit, dass er gerne eine OP in Deutschland durchführen wolle.



Ich hatte das große Glück, dieser Patient zu sein, der europaweit der erste ist, der nach diesem Verfahren operiert wurde. Ich wurde am 14.12.09 operiert, am 17.12.09 verließ ich das Krankenhaus, am 22.12.09 hatte ich einen Nachsorgetermin bei meinem Arzt und konnte ihm da schon berichten, dass ich schmerzfrei bin. Eine Woche später konnte ich wie geplant meinen Urlaub zum Jahreswechsel auf Borkum antreten. Ich muss wohl 6 Wochen an Gehhilfen gehen und weitere 6 Wochen mich nicht belasten, d.h. nicht schwer heben u. tragen bzw. keinen Sport treiben. " ###


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken